Logistik Swissframe

Wir werden immer wieder gefragt, wie das eigentlich geht mit unseren fertig auf die Baustelle gelieferten Bad-Vorwandsystemen.

Tatsächlich stellt die Logistik einen sehr wichtigen Bestandteil in unserem Prozess dar. Damit die "Just-in-time" Spedition der vorgefertigten Module gut funktioniert, braucht es eine minutiös abgestimmte Planung mit dem Bauprogramm vor Ort. Mit diesem Blogbeitrag möchten wir einen Einblick in diese Abläufe geben.




In unserer Montagehalle in Münchenbuchsee wird jedes Element separat in einen stabilen Schutzkarton inkl. Zubehör verpackt und mit einer Positionsetikette versehen.




Die Badezimmerelemente werden per Stückgut oder in einem Container bis an die Bordsteinkannte der Baustelle geliefert.

Von der Bordsteinkante oder dem Abstellplatz des Containers auf der Baustelle aus ist der Unternehmer besorgt, dass der Transport der Ware bis ins jeweilige Stockwerk/Badezimmer richtig abläuft. Die Vorwandmodule sind jeweils in 2 Teilen ausgefertigt, welche je nach Version ein entsprechendes Eigengewicht haben. Wir empfehlen, für den Transport vor Ort und im Hochhaus eine professionelle Firma zu beauftragen (Zügelfirma).




Die Verpackung unserer Module besteht aus Mehrwegkartons, welche wir direkt via Spediteur zurücknehmen und wiederverwenden. Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zur Schonung von Umwelt und Ressourcen.






Rene Oberli ist unser Fachmann rund um die Abwicklung der Logistik. Aber nicht nur das, er ist vor Ort auf der Baustelle auch die Ansprechsperson Nummer 1 für die Monteure. Denn obwohl eigentlich alle Informationen sorgfältig aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden, bleibt der zwischenmenschliche Austausch bei kurzen Fragen unersetzlich.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen